Kann man etwas zurückfordern, das man trotz Verjährung geleistet hat?

Nein. § 214 Abs. 2 Satz 1 BGB sagt eindeutig:

Das zur Befriedigung eines verjährten Anspruchs Geleistete kann nicht zurückgefordert werden, auch wenn in Unkenntnis der Verjährung geleistet worden ist.

Damit sind Rückzahlungsansprüche aus §§ 812 und 813 BGB ausgeschlossen.

Die Regelung ist insofern ein Kompromiss: Ist eine Forderung verjährt, muss man nicht zahlen. Hat man bezahlt, bleibt es aber dabei.

Click to rate this post!
[Total: 21 Average: 5]